Dienstag, 12. März 2013

Kaffeecremetorte

Diese Kaffeecremetorte habe ich für den 60.Geburtstag meiner Mutter gemacht. Die Basis der Torte ist weicher Biskuit, gefüllt mit einer zarten Creme mit Kaffee aromatisiert. Dekoriert habe ich die Torte dieses Mal nicht mit Schlagsahne, sondern mit Pâtisserie Creme die sich hervorragend dafür geeignet hat. Im Gegensatz zur Schlagsahne behält sie ihre Form. 



Zutaten für den Biskuitboden:
(Für eine Form mit 36x24cm Durchmesser):
  • 12 Eier
  • 12 Esslöffel heißes Wasser
  • 500g Zucker
  • 600g Mehl
  • 2 Packungen Backpulver
 Zutaten für die Kaffeecreme:
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack
  • 1 Liter Milch
  • 120g Zucker
  • 10 Teelöffel Instant-Kaffeepulver
  • 500g weiche Butter
Zutaten für die Befeuchtung der Tortenböden:
  • 300ml Wasser
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Rum
Zutaten für die Dekoration:
  • 2 Packungen Pâtisserie Creme
  • Schokoladen Mokka Bohnen
  • Etwas rote und grüne Lebensmittelfarbe
  • Marzipan 
  • Silberne und goldene Zuckerperlen
  • Kleine Zuckerherzen
Zubereitungszeit:
Zubereitung: 3 Stunden
Backzeit:       45 Minuten


Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem heißen Wasser sehr schaumig schlagen.
Den Zucker nach und nach zugeben und weiterschlagen bis sich ihr Volumen mindestens verdoppelt haben.
Das Eiweiß steif schlagen. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen. Das Mehl abwechselnd mit dem Eiweiß unterheben, nicht mehr rühren. Eine Form mit Backpapier auslegen. Die Masse in die Form füllen.
Den Biskuit im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 45 Minuten backen. Die letzten Minuten Stäbchenprobe machen, davor den Backofen nicht öffnen.
In der Zwischenzeit den Pudding mit 120g Zucker nach Packungvorschrift zubereiten. Das Kaffeepulver unter den heißen Pudding rühren und abkühlen lassen. Ab und zu durchrühren damit sich keine Haut bildet.
Danach die Butter geschmeidig rühren und den Pudding Esslöffelweise unterrühren. (Beides sollte die gleiche Temperatur haben)
Den Biskuit 2 Mal durchschneiden. Das Wasser mit dem Zucker und dem Rum einmal kurz aufkochen und abkühlen lassen. Den ersten Biskuitboden auflegen, befeuchten und die Kaffeecreme großzügig aufstreichen.
So weiterverfahren bis alle Biskuitböden aufgebraucht sind. Mit der restlichen Creme die Lücken füllen .
Die Pâtisserie Creme steif schlagen.
Die Torte damit großzügig einstreichen. Mit einer zackigen Teigkarte einmal darüber gehen. Aus dem Marzipan Rosen und Blätter formen.
Die restliche Pâtisserie Creme in einen Spritzsack mit Sternentülle füllen und je nach Lust und Laune die Torte damit verzieren. Mit den Schokoladen Mokka Bohnen und den Marzipanrosen belegen. Zum Abschluss noch mit den Zuckerperlen bestreuen.
Und so sieht die fertige Kaffeecremetorte aus:
Noch ein Foto vom Anschnitt:
Ich hoffe sie gefällt euch und wünsche noch einen schönen Abend!!


7 Kommentare:

  1. Die Torte ist ja der absolute Hit!!!Lecker, lecker, lecker,...

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Kunstwerk was sooo lecker ausschaut!Liebe Grüße,Mary

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht ja super toll aus, großes Kompliment an dich für diese tolle Torte.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Torte lächelt mich so richtig an, einfach schade, dass man keine Kostproben bekommen kann ;-)))! LG Elisa


    AntwortenLöschen
  5. Nicht nur die Torte ist eine Wucht,nein auch diese Bilder sprechen für sich.


    AntwortenLöschen
  6. Interessantes Rezept, schöne Bilder, sehr lecker, dass ich Ihr Blog mag hat viele Varianten und ist von hoher Qualität... Wir laden Sie ein, besuchen mein Blog von Valencia, mit traditionellen Rezepten der Region Valencia. werden Sie

    http://valenciagastronomic.blogspot.com.es

    Woche "Rezept für Kürbis-fritters" und verlierst "Mona Ostern Valenciana" nächste Woche?

    Auf meinem Blog sind Übersetzer für Ihre sprache.

    Wenn Sie wie die valencianische Gastronomie, Sie können den HTML-Code auf Ihrem Blog, und haben direkten Zugang zu meinem Blog, sehen Sie ziemlich.

    AntwortenLöschen
  7. So ein Hingucker! Schade, dass es keine Kostproben gibt :-). LG von Elisabeth


    AntwortenLöschen