Montag, 15. Dezember 2014

Rinderbraten in Rotweinsoße

Hallo ihr Lieben! Diese Woche habe ich ein internationales Gericht für euch. Einen Rinderbraten in Rotweinsoße. Er kann sehr vielseitig zubereitet werden und durch seine lange Garzeit schmeckt er besonders zart. Ich habe meinen Braten nach italienischem Rezept gemacht, da wir sehr gerne auch Tomaten und Paprika in der Soße mögen. Mit dem Rotwein dazu harmoniert das Ganze besonders gut. Der Rinderbraten ist auch super als Weihnachtsessen geeignet, da man bis auf die Zubereitung des Bratens nur noch die Beilagen zubereiten muss. Der Rest erledigt sich von alleine . Da der Rinderbraten nicht zu den billigsten Fleischsorten gehört, finde ich das Gericht zu Weihnachten oder zu besonderes Anlässen sehr passend.

Zutaten für 4 Personen:
  • 1kg Rinderbraten (zB aus der Keule, aus der Schulter, Brust, etc.)
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Basilikum
  • Thymian
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 125ml Rotwein
  • grüne, rote und gelbe Paprikaschote
  • 200g kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Tomaten (425ml) guter Qualität
  • 150g Sauerrahm (Schmand)
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • Edelsüß Paprika
Zubereitungszeit:
 Zubereitung: 30 Minuten
 Kochzeit:      2 1/2 Stunden


Zubereitung:
Das Fleisch waschen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Thymian einreiben.
Den Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum kräftig anbraten.
Das Lorbeerblatt dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen.
Nun das Ganze zugedeckt für 2 Stunden schmoren lassen.
In der Zwischenzeit die Paprika putzen, waschen und in breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln in Spalten schneiden und den Knoblauch hacken. Die Paprika, die Zwiebeln und den Knoblauch 20 Minuten vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben.
Nach weiteren 10 Minuten die Tomaten mit dem Saft zugeben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Das Fleisch herausheben und warm stellen. Den Sauerrahm und die Speisestärke verrühren. Zusammen mit dem Tomatenmark in den Bratenfond einrühren. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Danach das Fleisch in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und der Soße anrichten.Nach Belieben mit Basilikum und Thymian garnieren.
Am besten dazu passt Reis!


Guten Appetit!!!!

4 Kommentare:

  1. mmmmhh der sieht ja mal lecker aus.lg birgit

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Gericht, sieht sehr schmackhaft aus, mmmhhhhh.....

    Ganz liebe Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen