Sonntag, 30. Dezember 2012

Struffoli

"Struffoli"  ist ein typisch neapolitanisches Weihnachtsgebäck, das sehr schön anzusehen ist. Es besteht aus vielen kleinen Teigkugeln, die mit bunten Perlen hübsch dekoriert werden. Der Struffoli wird schon einen Tag vor dem Verzehr zubereitet und mit einem Gläschen gut gekühltem Limoncello (Zitronenlikör) serviert. Bei uns kommt der Struffoli jedes Jahr zur Weihnachtszeit auf den Tisch, einfach nur lecker ;-). Man kann den Struffoli abgedeckt etwa eine Woche aufbewahren. 
Zutaten:
  • 3 Eier
  • Die Schale einer Zitrone (unbehandelt)
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Limoncello
  • 40g Sonnenblumenöl
  • 1 Esslöffel Butter
  • 400g Mehl
Zutaten für den Überzug:
  • 250g Honig
  • Zuckerstreusel
 Zubereitungszeit:
 Zubereitung: 15 Minuten
 Kochzeit:        15 Minuten


Zubereitung:
Das Mehl und den Zucker auf die Arbeitsfläche geben. In der Mitte eine Mulde machen und die restlichen Zutaten zugeben.
Mit den Fingern zuerst die Zutaten vermischen, danach mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten, sodass er nicht mehr klebrig ist.
Ein Stück vom Teig abschneiden (den restlichen Teig abdecken) und zu einer dünnen Schlange formen. Mit dem Messer kleine Stückchen so ca. 5-10mm breit abschneiden. (Ich habe meine Hände mit Öl eingeschmiert, dadurch lässt sich der Teig leichter formen)
Die Herstellung ist so ähnlich wie bei den Gnocchi. Nun die Teigkugeln in einer Pfanne oder Topf in heißem Öl frittieren.
Sobald sie leicht gebräunt sind, nach etwa 2-3 Minuten, abschöpfen und in eine Schüssel geben wo bereits ein paar Löffel Honig darin sind.
Sobald die Struffoli fertig frittiert sind, mit dem restlichen Honig übergießen und gut durchmischen. (Da die Struffoli noch warm sind, erspart man sich das erwärmen des Honigs)
Nun mit etwas feuchten Händen den Struffoli auf ein schönes Teller formen.
Mit Zuckerstreusel bestreuen. Den Struffoli durchziehen lassen. Am besten wird er einen Tag später serviert.
Buon appetito


7 Kommentare:

  1. Die neapolitaner verstehen zu leben und sehr gut zu kochen ;), du hast echt tolle Rezepte!

    AntwortenLöschen
  2. mmmmmmmmmmmmh...ich liebe diese kleine Köstlichkeit.Die gibt es immer an Weihnachten.LG,Rosa

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer ganz toll.. ich mag deine Rezepte sehr gerne!!
    Ich hoffe, dass du auch 2013 so weitermachst..

    Liebe Grüße von Eva

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr sehr lecker aus hätte ich jetzt auch gerne probiert!! Liebe Grüße,Mary

    AntwortenLöschen
  5. Super lecker und beim anschauen der Bilder läuft mir das Wasser im Mund zusammen.LG

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank euch allen und ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!Liebe Grüße....

    AntwortenLöschen